Über mich

Das Reisen wurde mir in die Wiege gelegt, die Begeisterung für meine eigene und auch andere Sprachen entwickelte sich im Laufe meiner Schulzeit. Damit war es für mich ziemlich klar, etwas zu studieren, das mit Sprachen zu tun hatte. So kam ich zum Übersetzen. Meine Selbstständigkeit erlaubt mir, meine Reisezeiten relativ unabhängig von anderen Faktoren zu planen.

Zu einem verlängerten Wochenende irgendwo in einer europäischen Stadt breche ich häufig auf. Ebenso reizen mich ferne Ziele außerhalb Europas, wofür ich mir meistens bis zu zwei Wochen gönne. Sollte ich jemals nach Australien oder Neuseeland kommen – und mir schwant, dass es bald so weit sein wird – werde ich mir auf jeden Fall mehr Zeit nehmen.

Dem eher typischen Bloggeralter von 20 bis Anfang 30 bin ich schon seit Langem entwachsen. Dies mag ein Grund sein, weshalb ich lieber mit dem Koffer als mit dem Rucksack unterwegs bin. Und ja, ich gebe es zu, ich mag es manchmal bequem, was aber nicht bedeutet, dass ich mein müdes Haupt nur in Fünf-Sterne-Palästen bette. Allerdings habe ich nichts dagegen einzuwenden, von Zeit zu Zeit ein kleines bisschen verwöhnt zu werden.

.

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top