Ein neuer Reiseführer – Die Stadt als Abenteuer

Februar 2020

Jetzt, wo die Sonne ganz langsam wieder ein bisschen höher steigt, kann ich mich wieder mit dem Gedanken anfreunden, eine Stadt zu erkunden. Und es darf auch gern ein „Stadtabenteuer“ sein. Unter diesem Titel hat der Michael-Müller-Verlag eine kleine Reihe herausgebracht. Abenteuer kann man erleben in Hamburg, Berlin, Amsterdam, Prag, Lissabon, Rom, Wien und New York. Jede Autor*in setzt eigene Schwerpunkte, aber glücklicherweise finde ich in keinem der Bände die Top Ten. Vielmehr geht es um kleine Geschichten mit ganz persönlichen und garantiert subjektiven Eindrücken. Jedes Stadtabenteuer besteht aus acht Kapiteln / Bezirken, wobei sich das letzte jeweils mit dem Umland befasst. Auch wenn die Geschichten im Mittelpunkt stehen, versorgen uns die Autoren mit Tipps, wo es sich gut schlafen, essen und shoppen lässt.

Ich blättere mich ein bisschen durch die Städte und entscheide nach Sympathie. Berlin ist mir ein bisschen zu schnodderig, aber was ist mit Wien? Wien hat genau meinen Nerv getroffen: die Autorin nimmt mich mit zu Tanzveranstaltungen, erklärt, wo ich den Wiener Dialekt lernen und mich von Klangwelten beeindrucken lassen kann, wie man von Obdachlosen durch Wien geführt wird, wo man lernt, Apfelstrudel zu backen und wo man sich am besten mit dem Rad fortbewegt. Es soll auch blühendes Konfekt geben.

Das Buch hat mich überzeugt: mein Stadtabenteuer soll in Wien stattfinden! Ich werde berichten, wie es war.

Einige Bände der Reihe „Stadtabenteuer“ wurden mir vom Herausgeber zur Verfügung gestellt.

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top